Monthly Archives

Februar 2017

    BACKEN FOOD

    Waffelteig selber machen I Waffelrezept

    Februar 23, 2017
    Waffelteig Waffelrezept

    Ich liebe es, leckere Waffeln zu backen. Wir haben noch so ein ganz altes Waffeleisen von meiner Oma. Kennt ihr die noch, die Herzwaffeln? Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, ob es die noch gibt. Jedenfalls sind Waffeln immer ein totales Highlight finde ich. Und wenn man dann noch ein ganz einfaches Waffelrezept hat, welches leckere, schnelle Waffeln macht, dann kann nichts mehr schief gehen, oder? Und hier habe ich ein ganz Waffelteig Grundrezept, welches ganz einfach ist.

    Einfacher Waffelteig – süße Verführung

    Ein Rezept für einfache und super leckere Waffeln habt ihr bisher noch nicht gefunden? Dann habe ich sehr gute Nachrichten für euch, denn ich habe ein einfaches Rezept für Waffelteig für euch, welches ganz sicher gelingt und welches bestimmt das beste Waffelrezept überhaupt ist. Das Waffelteig Grundrezept, welches ich hier für euch habe,  ist ein klassisches Rezept für süße Waffeln. Damit gelingt das Waffeln backen ganz bestimmt.

    Seit ich klein bin, haben wir ab und a zu besonderen Gelegenheiten, oder wenn wir Glück hatten, Waffeln selber gemacht. Das war immer das Größte für uns als kleine Kinder. Und auch heute noch halte ich gerne an dem Rezept für Waffeln fest. Denn diese Waffeln sind nicht nur an sich super lecker, nein, es sind Waffeln mit Kirschen und Puderzucker.

    Waffeln mit Kirschen und Puderzucker

    Das besondere an den einfachen Waffeln mit heißen Kirschen und Puderzucker ist, dass die Kirschen angedickt werden und das ist verdammt lecker (wie das geht, habe ich euch in diesem einfachen Rezept heiße Kirschen andicken erklärt).

    Portionen 18 Stück

    Waffelteig selber machen I Waffelrezept

    8 minZubereitungszeit

    2 minKoch-, Backzeit

    10 minGesamtzeit

    Save Recipe

    Zutaten

    • 250 g Zucker
    • 250 g Margarine (oder Butter)
    • 5 Eier
    • 500 g Mehl
    • 500 ml Milch
    • 1 Pk Vanillezucker (oder 1 TL Vanilleessenz)
    • 1/2 Pk Backpulver
    • 1 Prise Salz
    • 1 Schuss Rum (oder Rumaroma - ihr könnt das aber auch einfach weg lassen)

    Zubereitung

    1. Fülle den Zucker und die Margarine in eine Rührschüssel und rühre mit dem elektrischen Rührgerät, bis eine cremige Masse entsteht.
    2. Gib die Eier hinzu und rühre wieder, bis sich alles gut vermischt hat.
    3. Jetzt kommt das Mehl, das Backpulver, der Vanillezucker und das Salz hinzu (wenn ihr Rum mögt, dann diesen auch). Nun wieder rühren. Fangt langsam an, so dass das Mehl nicht raus spritzt.
    4. Gebt nach und nach die Milch hinzu, bis es ein cremiger und glatter Teig wird.
    5. Jetzt könnt ihr auch schon das Waffeleisen starten.
    Cuisine: Nachtisch / Kuchen |
    6.6.15
    http://jana-liebt.com/waffelteig-selber-machen-waffelrezept/

    Frische Waffeln servieren

    Am besten backt ihr eure Waffeln am Tisch, so sind sie richtig schön heiß und frisch. Nehmt die weiche Waffel aus dem Waffeleisen, tut Puderzucker und heiße Kirschen drauf und verspeist sie am besten noch warm. Guten Appetit mit euren leckeren Waffeln! Und schreibt doch mal in die Kommentare, ob ihr auch der Meinung seid, dass dieses das beste Waffelrezept ist.

    Waffelteig Waffelrezept

    Hier habe ich noch ein paar Tipps zum Waffel backen für euch:

    1. Die Waffeln backen im Waffeleisen, je nachdem wie heiß ihr es eingestellt habt, nur ein paar Minuten. Je kürzer ihr die Waffel im Waffeleien lasst, desto weicher ist sie.
    2. Wenn ihr knusprige Waffeln haben möchtet, dann lasst sie einfach etwas länger im Waffeleisen. Aber passt auf, dass sie nicht anbrennen.
    3. Ihr schafft es nicht, den ganzen Waffelteig aufzuessen und habt noch Waffelteig übrig? Dann habt ihr 2 Möglichkeiten:
      1. Friert den restlichen Teig einfach ein. Das geht besonders einfach, wenn ihr einen Gefrierbeutel nehmt und den Waffelteig dort rein tut. Schließt ihn und ab ins Gefrierfach. Wenn ihr den Teig wieder auftauen möchtet, dann könnt ihr dies in dem Beutel tun und bevor ihr neue Waffeln macht, schneidet ihr eine Spitze ab, dann könnt ihr den Waffelteig ganz einfach direkt in das Waffeleisen füllen. Schmeckt genau wie der frisch zubereitete Waffelteig.
      2. Backt alle Waffeln, tut sie danach in einen Gefrierbeutel oder eine Tupperdose und wenn euch später am Tag nach einer knusprigen Waffel ist, dann wärmt sie einfach kurz im Toaster wieder auf. Schmeckt super lecker!
    4. Wenn ihr keinen Rum möchtet, dann lasst den einfach weg. Die Waffeln schmecken auch so einfach hervorragend.
    5. Ihr seid euch nicht sicher, welches Waffeleisen ihr nehmen sollt? Wenn ihr noch eins zu hause habt, tut es sicherlich seinen Dienst. Wie schon gesagt, habe ich meines von meiner Oma. Die alten Waffeleisen gehen meist nicht so schnell kaputt. Wenn es gut aussieht, könnt ihr es noch benutzen. Ansonsten kauft euch einfach ein neues. Die sind gar nicht mehr so teuer. Es gibt so unterschiedliche Waffeleisen und kommt auf Euren Geschmack an. Je nachdem, ob ihr dicke Waffeln oder dünne Waffeln, eckige Waffeln oder Herzwaffeln haben möchtet. Sogar für belgische Waffeln gibt es ein extra Waffeleisen. Aber egal, welche Form ihr habt, was gibt es besseres, als eine Waffel zum Früstück oder zum Kaffeekranz?

    Waffeln mit heißen Kirschen

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

  • Einhorn Schokolade / Regenbogen Schokolade
    BACKEN FOOD

    Einhorn Schokolade selber machen

    Es gibt so viele verschiedene Arten von Schokolade. Generell kann man sagen, je aufwändiger und schöner die Schokolade ist, desto teurer wird sie auch. Das muß aber nicht sein, denn man kann weiße Einhorn…

    Februar 21, 2017
  • regenbogenschokolade / einhornschokolade 1
    FOOD

    Einhorn Schokolade I Regenbogen Schokolade Rezept

    Nur schnell mal ein Stückchen der neuen Schokoladen probieren, und plötzlich findet man kein Stückchen mehr in der Packung? Der Freundin ein Stück Schokolade anbieten und im selben Moment denken, es ist nicht genug…

    Februar 7, 2017